Netzwerk Regionalentwicklung Allgäu

Seit langem gibt es in der Region Allgäu eine intensive Zusammen-arbeit über Landkreisgrenzen hinweg. Deshalb gründeten die vier Allgäuer LAGs in Bayern und das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kempten im Jahr 2007 das "Netzwerk Regional-entwicklung Allgäu". Seit 2014 ist auch die LAG Württembergisches Allgäu in Netzwerk.
Weitere Informationen können Sie dem Poster und dem Flyer entnehmen.

Die Kontaktdaten aller Partner im „Netzwerk Regionalentwicklung Allgäu“ stehen auf der Internetseite www.netzwerk-regionalentwicklung-allgaeu.de zur Verfügung.

Allgäu GmbH

Darüber hinaus arbeitet die LAG bergaufland Ostallgäu e. V. eng mit der Allgäu GmbH, der Gesellschaft für Standort und Tourismus in der Region, zusammen. Hier findet ein regelmäßiger Austausch zu verschiedenen Themen der Regionalentwicklung und Projektideen des Ostallgäus statt. Diese Verbundenheit wird auch durch die Partnerschaft des Vereins zur Marke Allgäu gezeigt.

Ansprechpartner und Informationen über die Allgäu GmbH finden Sie unter www.allgaeu.de.

NEWS

Mit Maus oder Finger durch die UDO-Ausstellung: Die Gemeinde Pforzen eröffnet die zwei Ausstellungen "Sensation UDO und die Evolution" als virtuellen Rundgang. Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung.

 

Finanzielle Unterstützung für bürgerschaftliches Engagement im Ostallgäu: Vom 1. April bis 13. Mai können wieder konkrete Ideen für eine finanzielle Unterstützung von bis zu 2.500 € bei der LAG eingereicht werden. Weitere Informationen erhalten Sie in der Medieninfo.

 

Das Projekt "DenkStätte Obergünzburg" wurde vom AELF Kempten für eine LEADER-Förderung bewilligt und ermöglicht bald eine lebendige Erinnerungskultur im grünen Klassenzimmer Obergünzburgs. Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung des AELF.

 

Ostallgäuer Bio-Bier ist trinkfertig: Die Öko-Modellregion Ostallgäu bringt Bio-Bauer aus Buchloe und Nesselwanger Brauer zusammen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Medieninfo.

 

Die aktuelle Ausgabe der bergaufland News ist erschienen. Darin: Alles über die aktuellen Projekte, Entwicklungen und Neuigkeiten aus dem bergaufland Ostallgäu! Den gesamten Newsletter finden Sie hier. Sie haben den Newsletter nicht bekommen? Hier geht's zur Anmeldung.

 

Da die bereits auf den 27.10. verschobene 7. Mitgliederversammlung aufgrund der derzeit wieder verschärften Ausnahmesituation im Ostallgäu durch die COVID-19-Pandemie erneut abgesagt werden musste, haben die Mitglieder einen Beschluss zum Projekt "Unterstützung Bürgerengagement" im Umlaufverfahren gefasst. Weitere Informationen erhalten Sie in der Medieninfo.

 

Öko-Modellregion Ostallgäu startet neue Initiative: Konsequent regional – Bio-Kalbfleisch aus der kuhgebundenen Aufzucht in Hörmanshofen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Medieninfo.

 

UDO und die Sensation Evolution: Vom 24. Oktober bis 22. November 2020 wird eine Ausstellung über die Spuren der Urmenschen sowie eine Ausstellung über die Grabungen in der Hammerschmiede präsentiert. Weitere Informationen finden Sie in der Medieninfo und auf dem Ausstellungs-Plakat.

 

Großes Interesse an den Genusstagen 2020 - Mitstreiter für 2021 gesucht: 21 Gastronomen sowie 28 Landwirte und handwerkliche Verarbeiter haben an den Genusstagen die Gelegenheit gegeben, die Region von ihrer kulinarischen Seite kennenzulernen und zu erleben. Weitere Informationen finden Sie in der Medieninfo.  

 

 

NEWSLETTER

Sie möchten regelmäßig aktuelle Informationen aus dem bergaufland erhalten? Dann melden Sie sich hier für die bergaufland News an.

 

Die aktuelle Ausgabe unseres Newsletter finden Sie hier.

KONTAKT

bergaufland Ostallgäu e. V.

Schwabenstraße 11
87616 Marktoberdorf

 

Kontaktformular