Skate- und Bikepark Füssen

Durch die Entstehung einer innovativen Funsportanlage, soll von der Stadt in Füssen ein interaktiver, altersübergreifender und integrativer Treffpunkt für die ganze Familie, insbesondere für Kinder und Jugendliche, geschaffen werden, bei dem verschiedene Sportarten und -vereine vernetzt werden sollen. Diese Idee zum Skate- und Bikepark kommt aus der Bevölkerung und wird von der Stadt Füssen unterstützt. Die Sportanlage wird 4.400 qm groß, und somit die größte des Landkreises sein. Mit dem Bau direkt neben der städtischen Weidachsportanlage soll 2018 begonnen werden. Damit sind künftig viele Aktivitäten in einem Sport- und Freizeitpark gebündelt.

 

Nach Fertigstellung sollen dort regelmäßige Aktivitäten, wie Grundkurse und Ferienprogramme stattfinden. Langfristiges Ziel ist es auch im Umfeld des Skate- und Bikeparks das Jugendzentrum der Stadt einzurichten.

 

Die Funsportanlage besteht aus einem Skaterpark mit verschiedenen Rampen, sowie einem Bikepark/Pumptrack, einem Rundkurs mit Wellen aus stabilen und geeigneten Werkstoffen. Die Planungen erfolgen von einem fachkundigen Ingenieurbüro unter Einbindung der potenziellen Nutzer (insb. Jugendlichen) sowie dem Projektträger, der Stadt Füssen. Durch diese Vielfältigkeit, können zahlreiche Funsportarten im Ostallgäu durchgeführt werden.

 

Im Herbst 2017 erfolgte die Bewilligung des Projekts durch das zuständige Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kempten. Weitere Informationen entnehmen Sie der Pressemitteilung.

 

Im November 2018 wurde der Skate- und Bikepark Füssen dann eröffnet. Das Video zeigt einige Impressionen des Tages:

 

 

Projektdaten

Projekttitel

Skate- und Bikepark Füssen

 

Projektträger

Stadt Füssen 

 

Förderfähige Kosten

394.773,00 €

 

Förderung

197.386,50 €

 

Projektgebiet

Füssen

 

Förderperiode

LEADER 2014 - 2020