Mächlertradition Pfronten

Die Gemeinde Pfronten ist mit aufgerundet 8.000 Einwohnern die viertgrößte Kommune im Landkreis Ostallgäu. Im Süden des Landkreises gelegen, profitiert Pfronten stark vom Tourismus und zusätzlich nicht unerheblich von der örtlichen Feinmechanik- und Maschinenbauindustrie. An erster Stelle ist hier die Weltfirma Deckel-Maho GmbH als renommierter Hersteller von Werkzeugmaschinenbau zu nennen. In kultureller und geschichtlicher Hinsicht hat die Gemeinde einige herausragenden, nahezu einzigartige Besonderheiten vorzuweisen, die teilweise bis in die heutige Zeit weiterwirken.

 

Die Pfrontener hatten im Mittelalter einzigartige Freiheiten und Rechte. Als so genannte "freie Gotteshausleute" waren sie nicht leibeigen und gehörten nicht, wie damals üblich, fast wörtlich zu nehmen "mit Haut und Haaren" ihrem Landesherren. So durften sie - ohne dem einengenden Zunftzwang zu unterliegen - ein Handwerk ausüben und damit den in dieser Gegend kärglichen bäuerlichen Broterwerb mit Handwerksarbeiten aufbessern. Eine rege Gewerbekultur entstand und die besonderen Freiheiten zogen reiche Schaffenskraft, Ideenreichtum und Findigkeit nach sich.

 

Bis in die heutige Zeit von noch größerer Bedeutung in praktischer und materieller Hinsicht ist die Frucht dieser "Mächler-Tradition" in ihrem Aufblühen in der Feinmechanik und dem Maschinenbau. In vielen Wohnstuben standen kleine Drehbänke oder ähnliche Maschinen und der Ort erlebte durch Pioniergeist, Erfindungsreichtum und Geschick seiner Einwohner eine industrielle Revolution mit ganz eigenem Gepräge. Unternehmen von Weltruf und für Pfronten kaum zu überschätzender Bedeutung entstanden. Bis heute ist diese Branche eine Säule des wirtschaftlichen Lebens sowie neben Tourismus und Handwerk unverzichtbarer Hauptarbeitgeber. Gesellschaftlich prägend, bereichernd und ein wesentliches Stück Orts- und Technikgeschichte.

 

Hier können Sie den Bericht von TV Allgäu zur Übergabe des Zuwendungsbescheids über Youtube anschauen (ab 14. Minute).

Projektdaten

Projekttitel

Mächlertradition Pfronten

 

Projektträger

Gemeinde Pfronten

 

Förderfähige Kosten

65.420,56 €

 

Förderung

32.710,00 €

 

Projektgebiet

Gemeinde Pfronten

 

Förderperiode

LEADER 2007 - 2013