Lokale Aktionsgruppe bergaufland Ostallgäu e. V.

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) "bergaufland Ostallgäu e. V.".

 

Hier finden Sie kompakte und vielfältige Informationen zur Regionalentwicklung im Ostallgäu.

 

Wir informieren Sie hier über die Region, unsere Ziele, verschiedene Fördermöglichkeiten und die Aktivitäten des Vereins.

 

Bitte wenden Sie sich einfach direkt an uns, wenn Sie Projektideen oder Fragen haben!

 

 

 


 


Fördermöglichkeiten über LEADER

Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Verbände und Kommunen im Ostallgäu können einen Zuschuss über LEADER für ihre Projektideen beantragen.

 

Grundlage ist die Entwicklungsstrategie für den gesamten Landkreis Ostallgäu des Vereins zur Regionalentwicklung im Ostallgäu „bergaufland“. Diese bildet den Rahmen damit Projekte ausgewählt und gefördert werden können. Voraussetzung ist, dass diese den Entwicklungs- und Handlungszielen der Strategie dienen und den Förderbestimmungen von LEADER entsprechen.

 

Konkrete Projektideen für LEADER können bei der Geschäftsstelle des Vereins eingereicht werden. Das Regionalmanagement des Landkreises berät und unterstützt auch darüber hinaus und steht koordinierend und vernetzend bei Vorhaben im Ostallgäu zur Verfügung.

 

 


Vorgehen - Wesentlicher Ablauf einer LEADER Förderung

  • Veröffentlichung eines Aufrufs mit Fristsetzung zur Einreichung der Projektbeschreibung durch den bergaufland Ostallgäu e. V.
  • Fristgerechte Einreichung der unterschriebenen Projektbeschreibung durch den Antragsteller (Vorlage)
  • Beratung der Projektidee mit der Geschäftsstelle des bergaufland Ostallgäu e. V.
  • ggf. Abstimmung mit der LEADER-Koordinatorin und/oder der Bewilligungsstelle AELF Kempten
  • Vorstellung und Beschluss der Projektidee im Entscheidungsgremium des bergaufland Ostallgäu e. V.
  • Antragstellung (online) durch den Projektträger beim AELF Kempten (Einreichfrist: 3 Monate nach Beschluss durch das Entscheidungsgremium des bergaufland Ostallgäu e. V.)
  • Prüfung und Bewilligung durch das AELF Kempten
  • Umsetzung des Projekts durch den Antragsteller
  • Abrechnung der zuwendungsfähigen Kosten durch den Projektträger
  • Prüfung und Auszahlung der Fördermittel durch das AELF Kempten

 


Voraussetzungen für eine Förderung über LEADER

Aufnahme von Projektideen zum Beschluss in das Entscheidungsgremium unter folgenden Voraussetzungen:

 

 

 

Geforderte Unterlagen vom Antragsteller zum Projekt finden Sie hier.


Förderung

 

Gegenstand

Vorbereitung und Durchführung von Projekten.

 

Zuwendungsempfänger

Juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts, natürliche Personen und Personengesellschaften.

 

Höhe

  • produktive Einzelprojekte (Gewinnerzielung): 30 % (Förderanteil für den Projektträger durch LEADER und dritte öffentliche Geldgeber auf max. 65 % beschränkt.)
  • nichtproduktive Einzelprojekte: 50 %
  • produktive Kooperationsprojekte: 40 %
  • nichtproduktive Kooperationsprojekte: 60 %

der zuwendungsfähigen (Netto-)Ausgaben.

 

  • Vom Antragsteller sind grundsätzlich mind. 10 % der zuwendungsfähigen Ausgaben aus Eigenmitteln aufzubringen.
  • Die Summe aller bewilligten Zuschüsse (EU- und Landesmitteln) aus öffentlichen Förderprogrammen ist auf max. 90 % der Gesamtkosten begrenzt.

 

Beschränkungen

  • Mindestzuschuss: 7.000 €
  • Höchstzuschuss: grundsätzlich 250.000 € (ggf. bis zu 375.000 € möglich)

 

Zuwendungsfähige Ausgaben
Ausgaben, die bei der Verwirklichung von Vorhaben entsprechender Projekte entstehen und nicht von der Förderung ausgeschlossen sind.

 

Dabei sind v. a. bei folgenden Kostenarten entsprechende Vorgaben bzw. Beschränkungen zu beachten:

  • Vorhaben der technischen Infrastruktur
  • Projekte von Gebietskörperschaften
  • Investitionen landwirtschaftlicher Unternehmen
  • direkte Personalkosten: Standard-Einheitskosten
  • indirekte Personalkosten: Pauschalsatz von 15 % (nur gemeinsam mit direkten Personalkosten möglich)
  • Monatssatz Projektmanagement: 5.313 €/Monat (37 €/Stunde)
  • Monatssatz Hilfskraft: 3.870 €/Monat (27 €/Stunde)
  • (nur bei nicht produktiven Projekten für max. 3 Jahre möglich)
  • Ersatzbeschaffungen
  • Gebrauchte Maschinen, Geräte und Einrichtungen (in Höhe der entstandenen Nettoausgaben zuwendungsfähig, max. jedoch 60 % der Ausgaben für eine entsprechende Neunbeschaffung)
  • Eigenleistungen

 

Auszahlung

  • Grundsätzlich erst nach Einreichung und Prüfung des Zahlungsantrags, mit dem der Verwendungsnachweis erbracht wird.
  • Der Zuwendungsempfänger kann zusätzlich zum Zahlungsantrag einmalig einen Vorschuss von max. 50 % des Zuschusses beantragen.
  • Die abschließende Zahlung kann erst erfolgen, wenn das geförderte Vorhaben vollständig umgesetzt wurde.
  • Unbeschadet der Beantragung eines Vorschusses kann nur ein Zahlungsantrag gestellt werden.
  • Der Zahlungsantrag ist spätestens nach 6 Monaten nach Ende des Bewilligungs-zeitraums einzureichen.

 

Zweckbindungsfrist

  • materiell: 5 Jahre
  • immateriell: keine

 

Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie unter: www.stmelf.bayern.de/leader/leader-2023-2027

 

 

 

 

 

 

 


Der bergaufland Ostallgäu e. V. erhält zur Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2023 - 2027 Fördermittel im Rahmen von LEADER 2023 - 2027.

Ein im Rahmen des GAP-Strategieplans Deutschland 2023 - 2027 gefördertes Projekt im Freistaat Bayern.

NEWS

Die 11. Mitgliederversammlung des bergaufland Ostallgäu e. V. fand am Mittwoch, den 08.05.2024, um 17 Uhr in der VerpackereiGö in Görisried statt. Weitere Informationen erhalten Sie in der Medieninfo.

 

LEADER-Förderung: Für die dritte geplante Sitzung des Entscheidungsgremiums können bis zum 10. Juni Projektideen bei der Geschäftsstelle des bergaufland Ostallgäu e. V. eingereicht werden. Weitere Informationen erhalten Sie in der Medieninfo.

 

Am 21.03.2024 um 17.00 Uhr fand die 2. Sitzung des Entscheidungsgremiums statt. Das Entscheidungsgremium hat die beiden Projekte "jung und digital - Medienfachstelle für junge Menschen" und "Pumptrack-Anlage Marktoberdorf" für eine Förderung über das Programm LEADER befürwortet. Weitere Informationen finden Sie in der Medieninfo.

 

Zum dritten Mal in Folge fand am 19.03.2024 die Vernetzungsveranstaltung Land.Gast.Wirt statt, die jährlich im Rahmen der Allgäuer Genusstage veranstaltet werden. Dieses Jahr erstmals zusammen mit dem Unterallgäu und der Ökomodellregion Günztal. Rund 70 Landwirte, Verarbeiter und Gastronomen trafen sich in der Rapunzel Welt in Legau, um die Produkte aus der Region zu präsentieren bzw. kennenzulernen. Weitere Informationen finden Sie in der Medieninfo.

 

Das Tourismus-Magazin "WIR im Ostallgäu" des Landkreises wurde mit dem "International Creative Media Award" in Silber ausgezeichnet. Weitere Informationen erhalten Sie in der Medieninfo.

 

Die Wanderausstellung zu „Udo“ in Pforzen hat den „IIID-Circular Design Award 2023“ des International Institutes für Information Design in Wien in der Kategorie Circular Design erhalten. Weitere Informationen erhalten Sie in der Medieninfo.

 

Ostallgäu profitiert erneut vom Förderprogramm LEADER: Der bergaufland Ostallgäu e. V. ist für den Zeitraum von 2023 bis 2027 vom StmELF wieder für das EU-Förderprogramm anerkannt worden. Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Verbände und Kommunen im Ostallgäu können damit auch künftig einen Zuschuss über LEADER für ihre Projektideen beantragen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Medieninfo

NEWSLETTER

Sie möchten regelmäßig aktuelle Informationen aus dem bergaufland erhalten? Dann melden Sie sich hier für die bergaufland News an.

 

Die aktuelle Ausgabe unseres Newsletter finden Sie hier.

KONTAKT

bergaufland Ostallgäu e. V.

Schwabenstraße 11
87616 Marktoberdorf

 

Kontaktformular